Jack De Johnette, Ravi Coltrane & Matt Garrison Trio

Popkultur // Artikel vom 07.07.2014

Free-Jazz-Abenteuerlust und R’n’B-Groove sind die Grundpfeiler im Spiel des Jack DeJohnette.

Darauf passt eine ganze Menge – der gebürtige Chicagoer hat seinen Anteil an Miles Davis’ „Bitches Brew“, arbeitete mit dem westafrikanischen Kora-Spieler Foday Musa Suso genauso wie mit Elektronik und gehört bis heute zum Keith Jarrett Trio.

Ins Tollhaus bringt die 71-jährige Legende den Saxofonisten Ravi Coltrane (mit Vater John hat DeJohnette natürlich auch gespielt) und Drummer Matt Garrison mit – nebst eigenen Kompositionen mit viel Freiraum für Improvisation. -fd


Mo, 7.7., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.