New Noise Festival 9

Popkultur // Artikel vom 07.07.2014

Mit seinem seit neun Jahren zum Himmel schreienden Line-Up gehört das „New Noise“ für Hardcore-Anhänger zum harten Festivalkern!

Die dritte Auflage im Karlsruher Ostauepark unterstreicht den Anspruch von Veranstalter Lucas Ell, ein internationales Booking aufzubieten, dessen Namen nicht auf jedem zweitbesten Hardcore-Punk-Festivalplakat prangen.

Allen voran geben die in Auflösung befindlichen Straight Edger Maroon eines ihrer letzten Konzerte; nur selten zu sehen bekommt man diesen Sommer Heaven In Her Arms, Scraps Of Tape und Maybeshewill. Dazu gesellen sich u.a. die Belgier Nasty, verdiente Szenewegbereiter wie die Rykers und die HC-Band der Stunde: Svffer aus Münster. Ab 22 Uhr steigt im Carambolage die After-Party.

INKA verlost 3 x 2 Tickets. Teilnahme per E-Mail an verlosung@inka-magazin.de bis Sa, 12.7. unterm Stichwort „Macht mal Lärm!“. -pat

Sa, 19.7., 12 Uhr, Otto-Dullenkopf-Park, Karlsruhe
www.newnoisefest.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.