Jakob Heymann

Popkultur // Artikel vom 21.03.2017

Kaum ein Künstler gönnt seinen Tour-Supports so viel Aufmerksamkeit wie Götz Widmann.

Beim diesjährigen Jubez-Gastspiel durfte Jakob Heymann das Hauptprogramm mit seinen musikalischen Kippbildern aus Ernsthaftigkeit, Satire und Ironie unterbrechen – und der sich selbst an Gitarre und Klavier begleitende wortgewandte Bremer Liedermacher-Nachkömmling hatte das Publikum nicht nur wegen seines erheiternden Haschfressfilm-Vortrags schon nach wenigen Zeilen geschlossen geflasht! -pat

Di, 21.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.