Jakob Heymann

Popkultur // Artikel vom 21.03.2017

Kaum ein Künstler gönnt seinen Tour-Supports so viel Aufmerksamkeit wie Götz Widmann.

Beim diesjährigen Jubez-Gastspiel durfte Jakob Heymann das Hauptprogramm mit seinen musikalischen Kippbildern aus Ernsthaftigkeit, Satire und Ironie unterbrechen – und der sich selbst an Gitarre und Klavier begleitende wortgewandte Bremer Liedermacher-Nachkömmling hatte das Publikum nicht nur wegen seines erheiternden Haschfressfilm-Vortrags schon nach wenigen Zeilen geschlossen geflasht! -pat

Di, 21.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.



Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2019

Wenn Martin Sörös seinem Lieblingspianisten McCoy Tyner die Ehre erweist, verspricht das ein toller Abend zu werden.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.





Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Hier darf getanzt werden!





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.