Jamaram

Popkultur // Artikel vom 13.10.2011

Auch der musikalische Abstecher in den Dub-Bereich verspricht schweißtreibende Grooves en masse.

Kreativer als bei der Albumbetitelung („Jamaram In Dub“) gehen die Münchner nämlich im Rahmen ihrer berühmt-berüchtigten Groove-Offensive vor: Reggae, Soul, Funk, Pop, Latin – was nicht bei drei im Plattenschrank ist, wird unter der gewählten stilistischen Flagge ebenfalls mitverwurstet.

Langeweile? Fehlanzeige! Wer tanzen und abfeiern will, macht hier definitiv nichts falsch, zumal die Livekonzerte der Band einen legendären Ruf genießen. -er

Do, 13.10., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.