Jamaram & Äl Jawala

Popkultur // Artikel vom 06.12.2013

Ganz gleich, wer hier den Anfang macht – dieses Doppel wird schweißtreibend!

Ausgehend von seinem Reggae- und Dub-Grundkanon haut der Münchner Achter Jamaram dem Publikum live auch Ska, Latin, Pop und eine geballte Ladung Afrobeat um die Ohren.

Äl Jawala verbinden folkloristisch-osteuropäische Melodien mit urbaner Clubkultur: Seine balkantypischen Saxofon-Bläsersätze baut das Quintett durch Dance-Beats und elektronische Bässe, aber auch mit Ska- und Reggae-Elementen, Drums, Perkussion und Didgeridoo zu einem eigenwilligen Mashup-Sound aus. Wer hören will, was ihn erwartet, greift zum neuen Live-Album (Enja Records) der Freiburger. -pat

Fr, 6.12., 20.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Quota & Monoxside

Popkultur // Tagestipp vom 20.10.2017

Heute Abend gehört das Substage-OG den Gold­städtern.

>   mehr lesen...