Jan Garbarek Group

Popkultur // Artikel vom 17.10.2012

Wie andere große ECM-Künstler wie Eberhard Weber oder Keith Jarrett entwickelte Jan Garbarek eine ganz eigene universelle und poetische Klangsprache aus Magie und Weite.

Sie macht den norwegischen Saxophonisten zu einem der ganz Großen des zeitgenössischen Jazz. Nachdem Jarrett unlängst im Festspielhaus ein sensationell intensives Konzert gab, darf man sich hier mit seinem langjährigen Begleiter Rainer Brüninghaus am Piano, Trilok Gurtu an den Percussions und dem Brasilianer Yuri Daniel am Bass auf ein ebenfalls fesselndes Klangereignis freuen. -rw


Mi, 17.10., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.