Jan Prax Quartett

Popkultur // Artikel vom 22.05.2015

Ganze zwei Wochen Saxofon-Studium hatte Jan Prax hinter sich, da heimste der Karlsruher auch schon den „Future Sounds“-Award bei den Leverkusener „Jazztagen“ 2012 ein.

Sein damals zusammengestelltes Quartett tourt seitdem regelmäßig auf Bühnen hierzulande und international. Eigene Stücke fusionieren traditionelle und moderne Jazz-Elemente zu einem Post-Bop-Sound mit Drive. JP4 sind Jan Prax, Martin Sörös (Piano), Tilman Oberbeck (Bass) und Michael Mischl (Drums). -fd

Fr, 22.5., 20 Uhr, Koralle, Bruchsal (Jazzclub-Bruchsal-Konzert), auch Do, 14.5., Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



ßpaced #12

Popkultur // Tagestipp vom 25.11.2017

Die Anstoß e.V. präsentiert coolen Hip Hop zum Sofabouncen ab nachmittags mit neuen Turntable-Konzepten von DJ Stean und fetten Bässen von Karaboga.

>   mehr lesen...




Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...