Jan Prax Quartett

Popkultur // Artikel vom 22.05.2015

Ganze zwei Wochen Saxofon-Studium hatte Jan Prax hinter sich, da heimste der Karlsruher auch schon den „Future Sounds“-Award bei den Leverkusener „Jazztagen“ 2012 ein.

Sein damals zusammengestelltes Quartett tourt seitdem regelmäßig auf Bühnen hierzulande und international. Eigene Stücke fusionieren traditionelle und moderne Jazz-Elemente zu einem Post-Bop-Sound mit Drive. JP4 sind Jan Prax, Martin Sörös (Piano), Tilman Oberbeck (Bass) und Michael Mischl (Drums). -fd

Fr, 22.5., 20 Uhr, Koralle, Bruchsal (Jazzclub-Bruchsal-Konzert), auch Do, 14.5., Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 24.07.2020

Nachdem die Bundesregierung Corona-bedingt bis 31.8. alle Großveranstaltungen untersagt hat, wird das komplette „Fest“-Line-up auf 2021 verschoben.





Popkultur // Tagestipp vom 01.07.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 28.05.2020

Das rock’n’rollig-noisige Karlsruher Quartett spielt ein halbstündiges Streamingset auf der Substage-Hallenbühne.





Popkultur // Tagestipp vom 23.05.2020

Die Kulturhalle Remchingen überbrückt die veranstaltungslose Corona-Zeit mit Youtube-Liveübertragungen.