Jan Prax Quartett

Popkultur // Artikel vom 22.05.2015

Ganze zwei Wochen Saxofon-Studium hatte Jan Prax hinter sich, da heimste der Karlsruher auch schon den „Future Sounds“-Award bei den Leverkusener „Jazztagen“ 2012 ein.

Sein damals zusammengestelltes Quartett tourt seitdem regelmäßig auf Bühnen hierzulande und international. Eigene Stücke fusionieren traditionelle und moderne Jazz-Elemente zu einem Post-Bop-Sound mit Drive. JP4 sind Jan Prax, Martin Sörös (Piano), Tilman Oberbeck (Bass) und Michael Mischl (Drums). -fd

Fr, 22.5., 20 Uhr, Koralle, Bruchsal (Jazzclub-Bruchsal-Konzert), auch Do, 14.5., Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.