Jan Prax Quartett

Popkultur // Artikel vom 09.06.2014

Wenn das Quartett um den Karlsruher Saxofonisten Jan Prax sein Konzert in der Reihe „Heimspiel“ gibt, steht eine mehrfach ausgezeichnete Combo auf der Bühne.

Den ers­ten Platz beim „Future Sounds“-Wettbewerb der „Leverkusener Jazztage“ gab’s schon kurz nach Gründung, dazu den „Czech Jazz Contest“ und am Tag vor dem Karlsruher Auftritt wird Prax, Martin Sörös (Piano), Tilmann Oberbeck (Bass) und Michael Mischl (drums) in Düsseldorf auch noch der „Sparda Jazz Award“ 2014 überreicht.

In ihren mal unbändig wilden, mal sphärisch melodiösen, mal groovig auf den Punkt gebrachten Kompositionen schwingt bei aller Moderne immer auch viel traditioneller Spirit mit. -pat

Mo, 9.6., 20 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Ryan O’Reilly & Adam Barnes

Popkultur // Artikel vom 30.10.2021

Diese beiden Singer/Songwriter haben schon für zahlreiche ausverkaufte Shows im Nun gesorgt.

Weiterlesen …




Verschoben: Remode

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Bielefeld statt Basildon.

Weiterlesen …




Abgesagt: Ezio

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Dass ein Folk-Gitarrenduo aus Cambridge auf denselben Namen hört wie die Händel-Oper, liegt an Songwriter Ezio Lunedei.

Weiterlesen …




Abgesagt: Marco Augusto Quartett

Popkultur // Artikel vom 16.10.2021

Wenn sich ein Italiener, ein Badener, ein Franke und ein Schlesier treffen, ist das kein schlechter Scherz, sondern das Marco Augusto Quartett.

Weiterlesen …