Jan Prax Quartett

Popkultur // Artikel vom 09.06.2014

Wenn das Quartett um den Karlsruher Saxofonisten Jan Prax sein Konzert in der Reihe „Heimspiel“ gibt, steht eine mehrfach ausgezeichnete Combo auf der Bühne.

Den ers­ten Platz beim „Future Sounds“-Wettbewerb der „Leverkusener Jazztage“ gab’s schon kurz nach Gründung, dazu den „Czech Jazz Contest“ und am Tag vor dem Karlsruher Auftritt wird Prax, Martin Sörös (Piano), Tilmann Oberbeck (Bass) und Michael Mischl (drums) in Düsseldorf auch noch der „Sparda Jazz Award“ 2014 überreicht.

In ihren mal unbändig wilden, mal sphärisch melodiösen, mal groovig auf den Punkt gebrachten Kompositionen schwingt bei aller Moderne immer auch viel traditioneller Spirit mit. -pat

Mo, 9.6., 20 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Am All Hallows’ Evening lässt Schänken-Chef Klaus Höger seine Resident-Band abgehen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Zum siebten Mal verkleiden Justin Novas Curbsides vor Allerheiligen bekannte Melodien von „Hells Bells“ bis zum „Ghostbusters“-Theme in bestgelaunte Surf-Rock-Reggae-Tracks.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Was die Dudes und Dudettes an Halloween treiben, ist mittlerweile klar.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Bluesmann mit Hang zur Poesie oder Singer/Songwriter mit Blues-Vorliebe?





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Nach Ken Russels 71er Nunsploitation-Movie benannt haben sich die Neapolitaner The Devils.