Jan Prax Quartett

Popkultur // Artikel vom 09.06.2014

Wenn das Quartett um den Karlsruher Saxofonisten Jan Prax sein Konzert in der Reihe „Heimspiel“ gibt, steht eine mehrfach ausgezeichnete Combo auf der Bühne.

Den ers­ten Platz beim „Future Sounds“-Wettbewerb der „Leverkusener Jazztage“ gab’s schon kurz nach Gründung, dazu den „Czech Jazz Contest“ und am Tag vor dem Karlsruher Auftritt wird Prax, Martin Sörös (Piano), Tilmann Oberbeck (Bass) und Michael Mischl (drums) in Düsseldorf auch noch der „Sparda Jazz Award“ 2014 überreicht.

In ihren mal unbändig wilden, mal sphärisch melodiösen, mal groovig auf den Punkt gebrachten Kompositionen schwingt bei aller Moderne immer auch viel traditioneller Spirit mit. -pat

Mo, 9.6., 20 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...