Jazz Classix: Elis Regina

Popkultur // Artikel vom 16.05.2016

Nicht nur ihre Stimme – auch ihr Auftreten in Gestik, Mimik, Kostümen und Bühnenperformance machte Elis Regina zur „Königin der populären brasilianischen Musik“.

Zu ihren Verdiensten gehört die Förderung unbekannter Musikschreiber wie Milton Nascimento oder Baden Powell de Aquino. Ihre atmosphärischen Konzerte bleiben in Erinnerung. Vivi de Farias, Ricardo Fiuza und Mauro Martins Bass verneigen sich vor der mit nur 36 Jahren verstorbenen Künstlerin. -fd

Mo, 16.5., 20 Uhr, Alte Hackerei (Jazzclub-Veranstaltung), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Leonard Cohens Auftritte gegen Ende der 70er gelten als die besten seiner Laufbahn.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Eigentlich müssten Fabulous Sheep „Moutons fabuleux“ heißen.