Jazz Classix: Stimmen im Jazz

Popkultur // Artikel vom 16.07.2018

Was wäre der Jazz ohne seine großen Sängerinnen?

Dieser Frage spüren Sarah Lipfert und ihr hervorragend aufgestelltes Quartett (u.a. mit der baden-württembergischen Jazzpreisträgerin Gee Hye Lee am Klavier) nach. Die Bandbreite reicht von Impro und Scat bis zu feinfühligen Interpretationen bekannter Standards, von klassischen Stimmen wie Billie Holiday, Ella Fitzgerald und Sarah Vaughan, bis hin zu zeitgenössischen Musikerinnen, darunter Cassandra Wilson, Lizz Wright und Stacey Kent. -er

Mo, 16.7., 20 Uhr, Jazzclub im Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.