Jazz Classix: Thelonious Monk

Popkultur // Artikel vom 16.10.2017

„Die Stille ist der schrillste Ton“, soll Thelonious Monk einmal gesagt haben.

Der Pianist, der mehr unberechenbares Phänomen denn Künstler war, schenkte dem Jazz eine völlig neue Ästhetik. Generationen von Musikern sind von der fast manischen Farbigkeit seines Spiels geprägt, das persönliche Freiheit in Klang übersetzte. Am 10.10. wäre der Monk 100 Jahre alt geworden – Zeit, sich vor dem Meister zu verneigen. -er

Mo, 16.10., 20 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.