Jazz Today

Popkultur // Artikel vom 09.02.2011

Am letzten Gig schieden sich die Geister.

 Viele liebten die New Yorker Band Rudder dafür, dass sie das „Heute“ und nicht den „Jazz“ im Titel der Reihe betonten – anderen ging das deutlich zu weit. Und dieses Mal?

Lisa Bassenge singt auf „Nur Fort“ plötzlich deutsch, bringt neben eigenen Songs auch Covers wie „In dieser Stadt“ von Hildegard Knef, „Leider nur ein Vakuum“ von Udo Lindenberg und „Seit der Himmel“ von Element Of Crime.

Als stilistischer Grenzgänger zeigt sich auch der vortreffliche Pianist Jacky Terrasson – auf seiner CD „Push“ gibt’s sogar eine Kombination von „Body & Soul“ mit Jackos „Beat It“. -er

Fr, 11.2., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





Fiji & Minden

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Das Berner Synthie-Pop-Duo Fiji mit Sängerin Simone de Lorenzi und Keyboarder und Beatbastler Simon Schüttel spielt Disco- und Electro-Pop im Songformat und hat auch in puncto Visuals viel  zu bieten.

>   mehr lesen...




Across The Border

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Folk mit Punk – das war 1994 Ding der Stunde!

>   mehr lesen...




Ausblick: Substage

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Wenn der Schlachthof-Musikclub aus der Sommerpause kommt, zündet der Remchinger Folk-Punk-Torpedo!

>   mehr lesen...




Hotel Bossa Nova

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Bossa Nova ist sicherlich der fluffigste Ableger des Latin Jazz.

>   mehr lesen...




Terrorfett – „Die Boys vom Barber Shop“

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Jemandem die Pest an den Hals wünschen mag ja nicht unbedingt die feine Art sein.

>   mehr lesen...




Ark Noir

Popkultur // Artikel vom 21.09.2017

Ark Noir ist ein Münchner U30-Quintett, das sich in Technoclubs rumtreibt, Hip-Hop-Platten auflegt und Jazz zu spielen gelernt hat.

>   mehr lesen...