Jazzanova

Popkultur // Artikel vom 05.08.2011

Man muss sie einfach lieben!"

Für ihre Remixe, die Fähigkeit, die unterschiedlichsten Stile zu einem fetten Groove zu verbinden, die großartigen Vibes bei den Livekonzerten. Mit der Freiheit des Jazz im Herzen sowie ordentlich Soul und einigen der tanzbarsten Beats seit Erfindung der Clubkultur in der Hinterhand sorgt das Kollektiv seit Jahren für gute Stimmung.

Im Konzert wird Jazzanova vom Detroiter Bassisten und Sänger Paul Randolph unterstützt, der auch auf „Of All The Things“ einen eindrucksvollen Lauf hinlegt. Support ist das Trio des umtriebigen Trompeters und Pianisten Sebastian Studnitzky, der bei Jazzanova in die Tasten greift und unter anderem mit Nils Landgrens Funk Unit tourt.

Fr, 5.8., 19.30 Uhr, Festungsanlage Germersheim (Palatia Jazz)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...