Jazzanova

Popkultur // Artikel vom 05.08.2011

Man muss sie einfach lieben!"

Für ihre Remixe, die Fähigkeit, die unterschiedlichsten Stile zu einem fetten Groove zu verbinden, die großartigen Vibes bei den Livekonzerten. Mit der Freiheit des Jazz im Herzen sowie ordentlich Soul und einigen der tanzbarsten Beats seit Erfindung der Clubkultur in der Hinterhand sorgt das Kollektiv seit Jahren für gute Stimmung.

Im Konzert wird Jazzanova vom Detroiter Bassisten und Sänger Paul Randolph unterstützt, der auch auf „Of All The Things“ einen eindrucksvollen Lauf hinlegt. Support ist das Trio des umtriebigen Trompeters und Pianisten Sebastian Studnitzky, der bei Jazzanova in die Tasten greift und unter anderem mit Nils Landgrens Funk Unit tourt.

Fr, 5.8., 19.30 Uhr, Festungsanlage Germersheim (Palatia Jazz)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Joëlle Léandre & Sebastian Gramss

Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2018

Jazzclub-im-Kunstverein-Kurator Johannes Frisch, selbst ein ausgewiesener Könner am Kontrabass, präsentiert mit der Konzertreihe „Double The Double Bass“ des Kölner Bassisten Sebastian Gramss ein tolles Format.

>   mehr lesen...




Johanna Borchert

Popkultur // Tagestipp vom 20.01.2018

„Das Einzige, was an meiner Musik Jazz ist, ist die Einstellung.“

>   mehr lesen...




Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...