Jazzclub Karlsruhe: Highlights

Popkultur // Artikel vom 14.09.2011

Keith Jarretts Maxime „Spiel, als ob es das letzte Mal in deinem Leben wäre“ passt eigentlich auf alle nachfolgenden Bands.

Die junge Formation Blue Break (Bild) stellt ihr Debüt „Platform“ mit ebenso lyrischen Melodien wie entspannten Grooves vor (Do, 15.9., 20.30 Uhr), das apart besetzte Trio mit Pianist Thomas Rückert macht sich ans Ausloten kraftvoll pulsierender Klänge und polyrhythmischer Beats auf einem Wahnsinnsweltklasseniveau (Do, 22.9., 20.30 Uhr).

Ddas Quartett um den in Bretten ansässigen Gitarristen und Komponisten Günter Möll gibt sich der Stilepoche der Fusion-Musik sowie Eigenkompositionen hin (Do, 29.9., 20.30 Uhr) und die Band des bekannten New Yorker Posaunisten Marty Cook liefert messerscharfe Hooks und kraftvolle Impros (Mo, 3.10., 20.30 Uhr). Fein! -er

Jazzclub, im Schlachthof, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …




Henge

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die „Intergalaktik Raver“ aus Manchester kombinieren ihre kosmischen Klangbilder mit psychedelischen Soundsprengseln und elektronischen Beats.

Weiterlesen …