Jazzclub Karlsruhe im Exil

Popkultur // Artikel vom 19.05.2014

Der Jazzclub verlegt bis auf weiteres alle im Schlachthof geplanten Konzerte der aktuellen Saison auf andere Bühnen.

Zur Seite gesprungen sind kurzfristig ZKM, Tollhaus und die Alte Hackerei. Das „Heimspiel“ am Mo, 9.6. um 20 Uhr mit dem Jan Prax Quartett findet in der Alten Hackerei statt, ebenso die „Jazz Classix“ am Mo, 19.5., 20 Uhr: Hier gedenken Christoph Georgii, Torsten Steudinger und Tobias Stolz dem Trio e.s.t. des 2008 bei einem Tauchunfall gestorbenen schwedischen Pianisten Esbjörn Svensson. Auch die offene „Jam Session“ am Mo, 2.6., 20 Uhr findet in der Hackerei statt.

In den ZKM-Kubus verlegt wurde das Gastspiel der Hammond-Jazz-Funkateers um Starsolist Bob Mintzer am 29.5. Das funky „Soulcafé“ läuft dagegen ganz regulär am Mo, 26.5., 20.30 Uhr, im Kulturzentrum Tempel, ebenso die Reihe „Jazz und Literatur“ im Badischen Staatstheater: Im Rahmen der „Europäischen Kulturtage“ trägt dort Schauspieler Ronald Funke am So, 25.5., 15 Uhr unter dem Titel „Die Waffen nieder“ Texte über den Pazifismus von Bertha von Suttner bis Malala Yousufzai vor.

Die Karlsruher Sängerin Sarah Lipfert, Saxofonist Peter Lehel und der Mannheimer Pianist Daniel Prandl umrahmen die Lesung. Außer der Reihe: Peter Götzmann’s Jazz Hop Rhythm (Di, 27.5., 21 Uhr, Altes Stadion). Die Eröffnung der neuen Konzertreihe „Swing Nights“ am 22.5. muss leider entfallen. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.