Jazzkantine

Popkultur // Artikel vom 24.10.2014

Zu viele Köche verderben den Brei.

In der Jazzkantine ist der aber seit 20 Jahren noch nicht abgelaufen, und das obwohl die Ko(ch)llaborateure ein- und ausgehen wie die Hungrigen Samstag Abend bei Burger King.

Chartaufenthalte, ein Trip mit Roman Herzog nach Südafrika, Jazzballett, Musicals, Features noch und nöcher von Götz Alsmann bis De-Phazz und jüngst verjazzte Volkslieder im Albumformat – was so alles in zwei Dekaden Bandgeschichte passt... Einen Querschnitt von 1994 bis heute serviert die Combo auf ihrer Jubiläumstour – „das Beste, ohne Stecker“, in Wohnzimmer-, nein, Kantinen-Atmosphäre eben. -fd

Fr, 24.10., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Auch wenn das Programm noch nicht komplett ist, verspricht das 25. Sommerfestival des Tollhauses ein jubiläumswürdiges zu werden.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 20.05.2019

Das hervorragend besetzte Quartett um Saxofonist Alberto Menéndez verneigt sich vor Charlie Parker, dem Schöpfer und herausragenden Interpreten des Bebop.





Popkultur // Tagestipp vom 19.05.2019

Hinter dem tierischen Namen steht das Projekt des Popmusikers Chris Hyla.