Jazzkantine

Popkultur // Artikel vom 27.10.2016

„Old’s’cool“ – neues Album, alte Vorlagen, neue Gewänder, altbewährte Prinzipien...

Die Jazzkantine dreht die Ursprünge der 50 Prozent Hip-Hop, die in ihr stecken, auf links, manchmal aber auch auf rechts, will heißen: Klassiker von Public Enemy, NWA oder der Sugarhill Gang werden mal ohne große Twists gecovert, auf dem nächsten Track eingedeutscht, und gelegentlich kommt einfach ein Jazz-Instrumental dabei heraus. Ansonsten: Rhodes-Rap und Grooves von der Band, alles beim Alten bei der noch gar nicht so alten Combo. -fd

Do, 27.10., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.