Jem und Dave Cooke

Popkultur // Artikel vom 02.07.2010

Die junge Sängerin Jem Cooke sieht nicht nur schnuckelig aus, sie kann auch weit mehr als nur ihre Ukulele hübsch halten.

Sie hat eine Stimme, die süchtig macht – soulig und zart zugleich. Pop vom Feinsten. Daddy Dave, selbst ein bekannter Produzent und der musikalische Leiter aller Projekte von Sir Cliff Richard, geht kurzerhand mit dem Töchterchen auf Tour. Das britische Dreamteam stellt die CD „I Am Jem Cooke“ vor. Wegen der WM zu extra früher Stunde. -er

Sa, 3.7., 13 Uhr (!), im Anschluss die WM-Viertelfinalspiele, Hemingway Lounge
www.hemingwaylounge.de
www.iamjemcooke.com
www.myspace.com/jemcooke

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.