Jennifer Rostock

Popkultur // Artikel vom 21.03.2010

Seit ihrem Debüt „Ins Offene Messer“ waren Jennifer Rostock fleißig.

Mehr als 170 Konzerte gespielt, ästhetische sowie musikalische Eckpfeiler ausgelotet – und einen Film produziert. Regie, Hauptrolle, Musik: Jennifer Rostock. Gedreht wurde mit Produzent Werner Krumme und Engineer Rob Kirwan (U2, New Order).

Das bedeutet natürlich: mehr Action. Die elektronische Komponente wurde vertieft, die Gitarren doppelt verzerrt und wo früher nur gesungen wurde, wird neuerdings auch gerne mal gebrüllt.

Der Film ist ein Thriller aus Gewalt und Romantik, aus Elektronik und Punk, aus rockenden Verfolgungsszenen und zweischneidigen Balladen. -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Schlippenbach Quartett

Popkultur // Artikel vom 14.12.2021

Es ist gute fast 40-jährige Tradition, dass das Alexander von Schlippenbach Trio jedes Jahr auf Winterreise geht.

Weiterlesen …




Jazzclub Jam Session

Popkultur // Artikel vom 13.12.2021

Das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub bleibt auch in der Umbauzeit des künftigen Domizils die monatliche „Jam Session“.

Weiterlesen …




Abgesagt: New Noise Konzerte

Popkultur // Artikel vom 12.12.2021

Mit dem ausverkauften Gig von Heaven Shall Burn sind New Noise & Them Bones Mitte November wieder ins Konzertgeschäft eingestiegen.

Weiterlesen …




Oddarrang

Popkultur // Artikel vom 11.12.2021

Mit ihrem fünften Album behauptet sich die finnische Supergroup an der Spitze der nordeuropäischen Musiklandschaft.

Weiterlesen …


Rap-, Hip-Hop- & Singer/Songwriter-Contest

Popkultur // Artikel vom 10.12.2021

RapperInnen aus Karlsruhe und Ettlingen, DJs, die Urban Dance School plus die Ausstellung „Graffiti trifft Literatur“ repräsentieren die Hip-Hop-Szene der Region.

Weiterlesen …




Milt Jackson Project

Popkultur // Artikel vom 10.12.2021

Als Mitbegründer des Modern Jazz Quartet wurde der Vibrafonist Milt Jackson ein berühmter Mann.

Weiterlesen …