Jennifer Rostock

Popkultur // Artikel vom 21.03.2010

Seit ihrem Debüt „Ins Offene Messer“ waren Jennifer Rostock fleißig.

Mehr als 170 Konzerte gespielt, ästhetische sowie musikalische Eckpfeiler ausgelotet – und einen Film produziert. Regie, Hauptrolle, Musik: Jennifer Rostock. Gedreht wurde mit Produzent Werner Krumme und Engineer Rob Kirwan (U2, New Order).

Das bedeutet natürlich: mehr Action. Die elektronische Komponente wurde vertieft, die Gitarren doppelt verzerrt und wo früher nur gesungen wurde, wird neuerdings auch gerne mal gebrüllt.

Der Film ist ein Thriller aus Gewalt und Romantik, aus Elektronik und Punk, aus rockenden Verfolgungsszenen und zweischneidigen Balladen. -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: Stimmen im Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 16.07.2018

Was wäre der Jazz ohne seine großen Sängerinnen?

>   mehr lesen...




Ziggy Marley

Popkultur // Tagestipp vom 16.07.2018

Er ist sicher der Beste der vielen talentierten Marley-Nachwüchse.

>   mehr lesen...




P8-Sommerfest 2018

Popkultur // Tagestipp vom 14.07.2018

Der Verein Panorama feiert sein drittes Sommerfest im Hof der Pennsylvaniastr. 8.

>   mehr lesen...




Avishai Cohen

Popkultur // Tagestipp vom 14.07.2018

Lange spielte der israelische Bassist Avishai Cohen mit Chick Corea, erarbeitete sich zudem mit seinen eigenen Jazz- und Crossover-Projekten einen hervorragenden Ruf als Musiker mit Weitblick.

>   mehr lesen...




Das Fest 2018

Popkultur // Tagestipp vom 14.07.2018

Mehr als ein halbes Jahr bevor mit Marteria der letzte von rund 1.000 Künstlern und Akteuren als Samstags-Headliner verkündet werden durfte, meldete „Das Fest“ den Ausverkauf.

>   mehr lesen...




Shantel & Alice Phoebe Lou

Popkultur // Tagestipp vom 12.07.2018

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpften.

>   mehr lesen...