Jim Avignons Neoangin & Nova Huta

Popkultur // Artikel vom 09.03.2008

"The Homeless Bohemians Tour" überschreibt der aus Karlsruhe stammende, zwischen New York und Europa pendelnde "Medienswinger" Jim Avignon die neuen furiosen Liveshows seiner Bühnenauftritte.

Auf denen stellt er als Neoangin im Doppelpack mit dem Berliner Entertainer Nova Huta die neue CD "The Happy Hobo And The Return Of The Freaks" vor. Avignon, den man auch als Erfinder der Cheap Art bezeichnen darf, setzt seit Jahren als Maler und Musiker immer wieder gängige Marktmechanismen außer Kraft.

So sind seine Bilder oft günstiger als ein Kaufhaus-Druck, und er veröffentlicht Pop-CDs, die so schön aufgemacht sind, dass man sie lieber kauft als kopiert. Seine schweißtreibenden Performances im 60s-Electro-Dada-Hop-Stilmix und in eigener Deko und Bühnenbildern sind Legende. Nix wie hin – jedenfalls alle "Freunde des gehobenen Wahnsinns" (O-Ton Avignon)! -rw


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.