Joachim Kühn New Trio

Popkultur // Artikel vom 31.03.2019

Wenn Jazzclub und Tollhaus Joachim Kühn nach Karlsruhe holen, sollte man hingehen.

Kaum ein Deutscher hat derart markante Spuren im internationalen Jazz hinterlassen wie der gebürtige Leipziger. Seine verblüffende Virtuosität, sein lebendiger Stil und seine präzise Anschlagskultur machen sein Klavierspiel einzigartig und halten den Geist jung und beweglich.

„An den Tasten ein Hochartist“, schrieb der „Tagesspiegel“ 2014 anlässlich des 70. Geburtstags des „subtilen Powerplayers“, der über die Jahrzehnte mit mehr großen Namen gespielt hat, als man hier nennen kann. Mit Bassist Chris Jennings und Drummer Eric Schaefer holte sich der Altmeister nun zwei junge Wilde in sein „New Trio“. -er

So, 31.3., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.