Joachim Kühn New Trio

Popkultur // Artikel vom 31.03.2019

Joachim Kühn New Trio (Foto: ACT/Lena Semmelroggen)

Wenn Jazzclub und Tollhaus Joachim Kühn nach Karlsruhe holen, sollte man hingehen.

Kaum ein Deutscher hat derart markante Spuren im internationalen Jazz hinterlassen wie der gebürtige Leipziger. Seine verblüffende Virtuosität, sein lebendiger Stil und seine präzise Anschlagskultur machen sein Klavierspiel einzigartig und halten den Geist jung und beweglich.

„An den Tasten ein Hochartist“, schrieb der „Tagesspiegel“ 2014 anlässlich des 70. Geburtstags des „subtilen Powerplayers“, der über die Jahrzehnte mit mehr großen Namen gespielt hat, als man hier nennen kann. Mit Bassist Chris Jennings und Drummer Eric Schaefer holte sich der Altmeister nun zwei junge Wilde in sein „New Trio“. -er

So, 31.3., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die eben noch beim „Zwischenräume“-Festival in der Fleischmarkthalle aufgetretenen Vollblutmusiker verschiedener Nationalitäten bringen ihre Havanna-Rhythmen in die Barockstadt.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2019

Der Pianist Alexander von Schlippenbach zählt mit seinen kongenialen Begleitern zu den besten Vertretern der improvisierten Musik.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2019

Das Mastermind der Go-Betweens hat sein zweites Soloalbum vorgelegt.





Popkultur // Tagestipp vom 09.12.2019

Swing war eigentlich die Tanzmusik der 1920er Jahre, erfreut sich aber noch heute großer Beliebtheit.





Popkultur // Tagestipp vom 07.12.2019

Immer wieder schön.