Johanna Borchert Quartett

Popkultur // Artikel vom 22.01.2016

Im November bespielte Johanna Borchert noch ganz allein den Kubus des ZKM.

Was heißt allein – es war ja der Flügel dabei, den sie längst nicht nur über die Tasten spielt und auch mit elektronischen Elementen erweitert. Borchert ist eine Klangentdeckerin wie Songwriterin, Jazzerin wie Pop-Experimentatorin.

Im Tempel tritt sie nun in Quartettbesetzung auf: Moritz Baumgärtner an den Drums und Peter Meyer mit seinen Gitarrenflächen spielen gemeinsam im Melt-Trio, Jonas Westergaard bedient nicht nicht nur den Bass, sondern liefert auch am Moog und den Backing-Vocals ab. Spannende Sache. -fd

Fr, 22.1., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...