Johanna Borchert Quartett

Popkultur // Artikel vom 22.01.2016

Im November bespielte Johanna Borchert noch ganz allein den Kubus des ZKM.

Was heißt allein – es war ja der Flügel dabei, den sie längst nicht nur über die Tasten spielt und auch mit elektronischen Elementen erweitert. Borchert ist eine Klangentdeckerin wie Songwriterin, Jazzerin wie Pop-Experimentatorin.

Im Tempel tritt sie nun in Quartettbesetzung auf: Moritz Baumgärtner an den Drums und Peter Meyer mit seinen Gitarrenflächen spielen gemeinsam im Melt-Trio, Jonas Westergaard bedient nicht nicht nur den Bass, sondern liefert auch am Moog und den Backing-Vocals ab. Spannende Sache. -fd

Fr, 22.1., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.