Johanna Zeul, Bar & Ben Schadow

Popkultur // Artikel vom 16.12.2016

Mit ihrem Singer-Songwriter-Pop ist Johanna Zeul inzwischen eine bundesweite Größe.

Slowrock und Doomcountry: Mit neuem Drummer haben sich Teile der Freiburger Liquid Laughter Lounge unter dem Namen Bar (nicht zu verwechseln mit der Düsseldorfer Elektronik-Gruppe) neu formiert.

Der Songschreiber, Instrumentalist, Arrangeur und Produzent Ben Schadow, der u.a. für Bernd Begemann, Dirk Darmstädter oder Rhonda arbeitete, hat zuletzt zwei Soloalben veröffentlicht und oszilliert mit spröde-schöner Stimme irgendwie zwischen Randy Newman, Lou Reed oder Pavement.

Johanna Zeul: Fr, 16.12.; Bar: Sa, 17.12.; Schadow: So, 18.12., je 21 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.



Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2019

Wenn Martin Sörös seinem Lieblingspianisten McCoy Tyner die Ehre erweist, verspricht das ein toller Abend zu werden.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.





Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Hier darf getanzt werden!





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.