Johannes Mössingers New York Quartet

Popkultur // Artikel vom 19.05.2010

Die aktuelle CD des Pianisten ist ein Livemitschnitt eines gewohnt fesselnden Solokonzerts in Köln.

Aber hier darf man sich trotzdem auf Mössingers hervorragend aufgestelltes New York Quartet mit Karl Latham (Drums), Calvin Jones (Bass) und Joel Frahm (Sax) freuen.

Moderner, treibender Jazz, der auf den Punkt genau akzentuiert zu einem pulsierenden Wechselspiel aus scharfen Impros, Soli und perfekt aufeinander abgestimmten Ensemblepassagen wird. -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.