Judith Goldbach Quartett

Popkultur // Artikel vom 21.03.2014

Das 2009 von der Kontrabassistin Judith Goldbach gegründete Quartett ist inspiriert durch Belá Bartók und greift dessen Faszination für die Schlichtheit und raue Direktheit der ungarischen Volksmusik auf.

So stehen energiegeladene Improvisationen Duo-Stücken von minimalistischer Zerbrechlichkeit gegenüber und Bartóks expressionistische Klangfarbe wogt über emotionalem Modern Jazz. -rw


Fr, 21.3., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL