Jürgen Seefelder - Ingrid Jensen Quintett

Popkultur // Artikel vom 09.11.2009

Der umtriebige Saxofonist und Bandleader Jürgen Seefelder arbeitete bereits Anfang der 90er Jahre mit Ingrid Jensen zusammen, die mittlerweile zu den profiliertesten Jazztrompeterinnen ihrer Generation zählt.

Ihr gemeinsames Album „Birds“ ist Liebhabern des Hard- und Neo-Bop wärmstens ans Herz zu legen, denn neben einer festen Verankerung in der Tradition spürt man hier auch ordentlich Mut zu einer individuellen Klangsprache – besonders der des europäischen Jazz. Im Backing spielt unter anderem der Mannheimer Pianist Rainer Böhm. -er


Mo, 9.11., 20.30 Uhr, Jazzclub, Karlsruhe; Fr, 13.11., 20.30 Uhr, Birdland59, Ettlingen
www.jazzclub.de
www.birdland59.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Daniel Kahn & The Painted Bird

Popkultur // Tagestipp vom 25.02.2018

Diesen Musikern eilt ein beachtlicher Ruf voraus.

>   mehr lesen...




Christina Lux

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Im März veröffentlicht Christina Lux ihr neues Album „Leise Bilder“, das sie überwiegend zurück zur deutschen Sprache führt.

>   mehr lesen...




Burkini Beach

Popkultur // Tagestipp vom 24.02.2018

Die letzten Jahre hat Rudi Maier markerschütternden Lärm mit seinem Indie-Punk-Duo The Dope fabriziert.

>   mehr lesen...




Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...