Jürgen Seefelder - Ingrid Jensen Quintett

Popkultur // Artikel vom 09.11.2009

Der umtriebige Saxofonist und Bandleader Jürgen Seefelder arbeitete bereits Anfang der 90er Jahre mit Ingrid Jensen zusammen, die mittlerweile zu den profiliertesten Jazztrompeterinnen ihrer Generation zählt.

Ihr gemeinsames Album „Birds“ ist Liebhabern des Hard- und Neo-Bop wärmstens ans Herz zu legen, denn neben einer festen Verankerung in der Tradition spürt man hier auch ordentlich Mut zu einer individuellen Klangsprache – besonders der des europäischen Jazz. Im Backing spielt unter anderem der Mannheimer Pianist Rainer Böhm. -er


Mo, 9.11., 20.30 Uhr, Jazzclub, Karlsruhe; Fr, 13.11., 20.30 Uhr, Birdland59, Ettlingen
www.jazzclub.de
www.birdland59.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...