KA Rocks! 2018

Popkultur // Artikel vom 15.06.2018

An vorzeigbaren Rock-Bands mangelt es Karlsruhe nicht.

Und Moritz Schröder von Mo’s Plattenladen in der Oststadt stellt die besten von ihnen beim erstmalig veranstalteten „KA Rocks!“ auf zwei Bühnen: Nach Jahren wieder bitten lassen sich dafür die Orgel-Punk-Legenden Royal Turds um Tex Dixigas und Jan Hecking.

Neu auf der Bildfläche und doch alles andere als Unbekannte sind die Members der Dark-Post-Punk-Supergroup Indecision mit der Ex-Diego-Belegschaft Andreas Mutter (Gesang) und Christian Fluri (Schlagzeug) sowie Druckkabuffer und „The Bone Idles“-Gitarrist Michael Hinz.

Dazu kommen die aus dem Hackerei-Umfeld stammenden Punk’n’Roller Sickboyz, die Hard’n’Heavy-Bruderschaft Sons Of Sounds, Alternative-Country/Americana-Singer/Songwriter Tom Mess unplugged und die Prog-Rocker Futile.

Weil sich Veranstalter Moritz Schröder das Bein lädiert hat, wird „KA Rocks!“ vom Neureuter Open-Air-Gelände in den Club Stadtmitte verlegt, das nach neuem Doom/Heavy/Stoner-Record-Label benannte für Sa, 16.6. angesetzte Schwesterfestival „Hand Of Doom“ muss allerdings ausfallen. -pat

Fr, 15.6., 18 Uhr, Die Stadtmitte, Karlsruhe
www.karocks.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.