Kadavar

Popkultur // Artikel vom 05.10.2014

Schulterklopfer und Händedrücker bescherte drei Berliner Vollbärten ihr Vintage-Mix aus Stoner und riffgeladenem 70er-Hard-Rock à la Black Sabbath und Pentagram.

Die Paarung dieser Stilrichtung mit einer psychedelisch angehauchten Prise der frühen Hawkwind sorgt auch auf dem zweiten Album „Abra Kadavar“ dafür, dass die Lobeshymnen nicht abreißen werden. Support: The Picturebooks. -pat

So, 5.10., 21 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.