Kakkmaddafakka

Popkultur // Artikel vom 30.09.2016

Die „New Bergen Wave“-Band der Brüder Axel und Pål Vindenes hat für den Albumtitel fast alle Buchstaben aus dem Bandnamen gestrichen.

„KMF“ heißt der Nachfolger des 2013ers „Six Months Is A Long Time“, mit dem die sechs Norweger nicht nur den legendär gewordenen Kakkmaddachoir aus der Liveshow geschmissen haben.

Zwar drängeln Kakkmaddafakka mit treibenden Beats, dengelnder Gitarre, stampfenden Pianos und Songs wie „Language“ oder „True“ doch noch auf den Indie-Dissen-Dancefloor, geben sich bei etwas gesetzterem Sound insgesamt aber weitaus frohsinnsbefreiter. -pat

Fr, 30.9., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 29.04.2019

Ganz klar: Beim „Soulcáfe“ gibt allein der Groove das Programm vor.





Popkultur // Tagestipp vom 25.04.2019

Nach dem berüchtigten Paragrafen des russischen Strafgesetzes, mit dem die Behörden antifaschistische Aktivisten verfolgen, haben sich diese Moskauer benannt.