Kammerflimmer Kollektief: „Teufelskamin“

Popkultur // Artikel vom 23.11.2011

Unglaublich, welche innovativen Kräfte Karlsruhe manchmal eben doch hervorbringt!

Das Kammerflimmer Kollektief gehört zu den interessantesten Gruppen aus dem Grenzbereich zwischen Ambient, Electro, Jazz, Impro und Avantgarde, die Deutschland vorzuweisen hat.

Jüngst erschien das neue Album „Teufelskamin“ über Staubgold. Assoziative Musik, die das Kopfkino ankurbelt und die Seele wärmt. Eines ihrer raren Konzerte geben Heike Aumüller (Vocals), Johannes Frisch (Bass, Percussion) und Thomas Weber (Gitarre, Elektronik, Klavier) zum Glück auch in der Heimatstadt. -er

Sa, 26.11., 20.30 Uhr, Badischer Kunstverein, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.