Karamelo Santo

Popkultur // Artikel vom 29.07.2010

Nach grandiosen Festivalauftritten wie „Southside“ oder „Hurricane“ lassen die Jungs aus Mendoza und Buenos Aires nun Mannheim tanzen

Karamelo Santo sind die bekannteste argentinische Formation ihres „Genres“ – sofern man ihren wilden Mix aus Latin-Ska, Reggae, Cumbia, Rock und Punk als eigenen Stil definieren will.

Eigenständig ist er in jedem Fall, denn die Südamerikaner sind inzwischen trotz ihrer oft namentlichen Unbekanntheit Garanten für volle europäische Clubs – im Sommer wie Winter. -rw


Do, 29.7., 21 Uhr, Alte Feuerwache, Mannheim
www.altefeuerwache.com
www.karamelosanto.com
www.myspace.com/karamelosanto

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...


Rant

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Merle Bennett (Drums) und Torsten Papenheim (Gitarre) laufen im Kohi unter Experimental, bringen in Minimal-Besetzung aber astreine Jazz-Attitude mit.

>   mehr lesen...




Tingvall Trio

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Sich im Kreis zu drehen gehört für gewöhnlich nicht zu den angenehmsten Zuständen.

>   mehr lesen...




Tingvall Trio

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Ohne sich zu verbiegen, erreicht das Tingvall Trio auch jene, die mit sogenannter Hochkultur nichts am Hut haben.

>   mehr lesen...