Killing Joke

Popkultur // Artikel vom 06.11.2016

Trotz oder wegen der vielen verschiedenen musikalischen Exkursionen von Martin „Youth“ Glover und Frontmann Jaz Coleman haben Killing Joke bis heute eine ungebrochen hohe Credibility bei Ex-Punks und New Wavern nicht nur alten Schlages.

1985 schrieb die 1978 in London gegründete Post-Punk-Wave-Band mit „Love Like Blood“ einen zeitlosen Hit, der den Spirit des New Wave prototypisch in einen Popsong mit perfekter Hookline übersetzte. Ende 2015 erschien das neue Album „Pylon“, dessen Songs die Band in Originalbesetzung live im Gepäck hat. -rw

So, 6.11., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: Attila Zoller

Popkultur // Tagestipp vom 15.01.2018

Gitarrist Attila Zoller zählt zu den treibenden Kräften im Jazz.

>   mehr lesen...




The Vibrators

Popkultur // Tagestipp vom 14.01.2018

Die Legende lebt – aber nicht mehr lange.

>   mehr lesen...




Irish Folk Rock Party 2017

Popkultur // Tagestipp vom 13.01.2018

Das Full-Folk-Programm gibt’s beim vierten Jahrestreffen der Karlsruher Boys in Green.

>   mehr lesen...




Poetic Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Im Programm „Rosenzeit und Aria“ schlagen Sandra Hartmann (Gesang), Peter Lehel (Saxofon) und Peter Schindler (Piano) gekonnt einen Bogen von Lyrik über Klassik hin zum Jazz.

>   mehr lesen...




Four For Kate

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Hier sind nicht aller guten Dinge drei, sondern vier plus eins.

>   mehr lesen...




Destiny Unknown

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Beim „Emergenza“ 2013 schafften es die Rastatter Destinies ins Regiofinale.

>   mehr lesen...