K.I.Z.

Popkultur // Artikel vom 28.03.2012

Mit ihrem Untergrund-Debüt „Das Rapdeutschlandkettensägenmassaker“ schockten K.I.Z. 2005 die Rap-Gemeinde.

Die fragte sich ungläubig: „Ist Lachen im deutschen Hip Hop wirklich wieder erlaubt?“ – „Jupp!“. Langsam, aber sicher unterminierten die vier Berliner die super-düstere und noch super-härtere von Schädelmasken dominierte heimische Szene.

Plötzlich durfte wieder gegrölt, gesungen und gesprungen werden wie zu besten Crossover-Zeiten Anfang der seligen 90er. Man könnte auch sagen: K.I.Z. erlösten den deutschen Rap von seiner zu Eis erstarrten Coolness und brachten den Punk zurück. Titel wie „Urlaub Fürs Gehirn“ sagen alles. -mex


Mi, 28.3., 18 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Enjoy Jazz 2017

Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2017

Ein paar herrlich bunte Vögel kommen in die Metropolregion.

>   mehr lesen...