Klabunde & Kitty Solaris

Popkultur // Artikel vom 05.11.2007

Sympathische Wesen mit Klampfe und einer CD, die den rumpeligen LoFi-Charme einer Kinderzimmer-Produktion verbreiten, schießen in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden.

Boris Klabunde und Kitty Solaris aus Berlin sind auch aus dieser neuen Generation von Bohemiens – und sie sind gut! Am 12. Oktober erschien Klabundes brandfrisches Album „Pale Blossoms“ (Solaris Empire), elf Kleinode zwischen Indie und Folk und gelegentlich etwas Bossa Nova, wobei er Popklischees gerne mal ironisch bricht. Der Hauptact des heutigen Abends, Labelkollegin Kitty Solaris, kommt ebenfalls mit neuer CD („Future Air Hostess“). Sie lässt es in ihren spartanisch-schlicht instrumentierten Songs auch gerne mal ordentlich auf der Elektrischen krachen – Sonic Youth lassen grüßen. Ein feiner Doppelpack! -th

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.