Knock Out Festival 2012

Popkultur // Artikel vom 15.11.2012

Bei der diesjährigen Ausgabe des „Knock Out“-Festivals treten jede Menge alter Bekannte an.

Auf ihrer nie endenden Sternenreise – auf der sie das Mittelalter weitgehend hinter sich gelassen haben – machen In Extremo einmal mehr in der Fächerstadt Station. Die Speed-Metal-Veteranen Helloween, die soeben die Arbeit an ihrem nächsten, für Anfang 2013 angekündigten Album abgeschlossen haben, lassen die Kürbisköpfe ebenfalls zum wiederholten Mal im Badischen fliegen.

Erstmals im Ländle: Krokus. Als die Schweizer Mauerblümchen 2008 ihre Wiedervereinigung im klassischen Lineup mit Marc Storace, Chris von Rohr, Fernando von Arb, Freddy Steady und Mark Kohler verkündeten, flogen in ihrem Heimatland vor Begeisterung glatt die Löcher aus dem Käse und auch Resteuropa nahm die Rückkehr der eidgenössischen AC/DC-Rocker erfreut zur Kenntnis. Ebenfalls mit dabei sind die True-Metaller Powerwolf, die Stuttgarter Kraftrocker Brainstorm und die verdienten Hardrocker Bonfire. -mex

Sa, 15.12., 17 Uhr, Europahalle, Karlsruhe
www.knockout-festival.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.