Kofelgschroa

Popkultur // Artikel vom 27.03.2015

Nach dem Oberammergauer Hausberg Kofel haben sich diese eigensinnigen bayerischen Volksmusikanten benannt.

Ihr Werdegang war bereits vergangenen Sommer in der Kino-Doku „Frei sein wollen“ nachzuverfolgen; jetzt geht’s mit  ihrem neuen Album „Zaun“ und einer „einzigartigen Melange aus Wirtshausmusik mit Repetivität und krautrockiger Verspultheit“ (Musikexpress) oder auch „Alpentechno auf volksmusikalischer Grundlage“ (SZ) auf Preußentour.

Support: Sea Time. Im Anschluss steigt ab 22.30 Uhr die „Alpenavantgarde Party“ mit DJ Senor Hackmann und zünftiger Blasmusik neueren Datums. -pat

Fr, 27.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL