Konzerte for free in der Kippe

Popkultur // Artikel vom 13.04.2012

Gefühlt hat das Jahr grade recht begonnen, da steuern auch die Kostenloskonzerte regionaler Bands in der Kippe schon wieder schnurstracks auf die Sommerpause zu.

Aber vorher covern noch Project Woodstock (Fr, 13.4.), was man erwarten darf; das Nachspiel der Uptown Band (Sa, 14.4.) ist dagegen ganz akustisch gehalten. Auch die Shakin’ Cats (Fr, 20.4.) und Dawson (Sa, 21.4.), das Leisetreter-Projekt der Rock-Combo Fire On Dawson (Foto), präsentieren sich unplugged.

Johnny Rieger (Fr, 27.4.) steht für die „New Generation Of Blues“ und mit Heinz, Alfred und Phil, kurz HAP, und Songs von Elvis bis Clapton und Stones bis Santana (Sa, 28.4.) fällt die Konzertklappe bis Mitte Oktober. Über den Sommer Bestand haben Quiz (Mo, 21 Uhr), Spieleabend (Di, 18 Uhr) und Bingo (Mi, 21 Uhr). -pat

jeweils 21 Uhr, Gottesauer Str. 23, Karlsruhe, Tel.: 0721/69 78 29, So-Do 8-1 Uhr, Fr, Sa u. vor Fei 8-2 Uhr
www.die-kippe.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 10.10.2018

Vom 10. bis 13.10. geht das vom hiesigen Jazzclub ausgerichtete „Jazzfestival Karlsruhe“ in die fünfte Runde – nun neben dem ZKM auch an weiteren Spielorten.





Popkultur // Tagestipp vom 26.09.2018

Wenn Herbert Joos den ZKM-Kubus bespielt, darf man sich sicher sein.





Popkultur // Tagestipp vom 24.09.2018

Die Band um Klarinettist Wolfgang Meyer gehört mit Peter Lehel (Saxofon), Thilo Wagner (Piano) und Thomas Stabenow (Bass) quasi zum Inventar der Hemingway Lounge.





Popkultur // Tagestipp vom 24.09.2018

Zwei Must-hears stehen als nächstes auf dem sommerpausenlosen Programm der „New Noise Konzerte“.





Popkultur // Tagestipp vom 24.09.2018

Dieses „Soulcafé“ ist kein Café, sondern die Bigband des Jazzclub-Vorsitzenden Niklas Braun, dem man zu seinem Mut nur gratulieren kann!