Kreisky

Popkultur // Artikel vom 21.05.2011

Ihre Konzerte gleichen schonungslosen Noise-Exkursionen.

Das nach dem österreichischen Bundeskanzler benannte Wiener Quartett um den nervöselnden Sänger Franz Adrian Wenzl erspielte sich in seiner Heimat den Status der definitiven „Band To Watch“ und liefert mit dem eben erschienenen dritten Post-Rock-Album „Trouble“ (Buback/Indigo) auch Ausländern ein weiteres Besuchsargument. Ums Hören kommt man bei dieser Lektion in Lautstärke sowieso nicht herum. -pat

Sa, 21.5., 21 Uhr, Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL