Kris Bauer

Popkultur // Artikel vom 05.05.2011

Wer mit dem Namen Kris Bauer noch nichts anzufangen weiß, wird freigesprochen.

„Mind Movies“ heißt das eben erst veröffentlichte Debüt des Hamburgers, der begleitet von Querflöte, Keyboard und Streichern ein Händchen für (akustische) Gitarre und sinfonische Instrumentalkompositionen beweist.

Gesungen wird selten. Bei Liedtiteln wie „Spielende Zigeuner-Elfen am Fuße des fernöstlichen Zauberbergs mit Blick auf das Tal des schizophrenen Gehirns und dabei war sie wunderschön“ dürfte das meiste aber auch schon gesagt sein. Support ist die Singer-Songriterin Eva Croissant. -pat

Fr, 6.5., 21 Uhr, Club Die Stadtmitte, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...




Pussy Riot

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die politische Punk-, Protest- & Aktivismus-Gruppe Pussy Riot verschafft sich einmal mehr außerhalb Russlands Gehör – und das ist auch gut so!

>   mehr lesen...




Killing Popes

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit Schlagzeuger Oliver Steidle arbeitet einer der kreativsten jungen Berliner Jazz-Avantgardisten die musikalischen Einflüsse seiner Jugend auf - von Hip-Hop über Punk bis zum Grindcore!

>   mehr lesen...