La Cherga

Popkultur // Artikel vom 06.05.2011

Einen zum Abfeiern bestens geeigneten Mix aus Balkanbeats, Dub, Ragga- und Drum’n’Bass-Breaks liefern La Cherga, die ihre Musik als „Elektro-Roots-Musik für das 21. Jahrhundert“ beschreiben.

„Die Musik kommt hier so druckvoll und zwingend, wer da seinen Hintern nicht hoch kriegt…“, urteilt das Weltmusik-Magazin, das „Fake No More“ seinerzeit zur CD des Monats kürte.

Es ist eine Frage der Ehre, dass auch der Nachfolger „Revolve“ (VÖ: Mitte April bei Asphalt Tango Records) äußerst tanzbar ausfällt. Er markiert zudem den Einstand der neuen Sängerin Adisa Zvekitc. -er

Fr, 6.5., 20.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...