Kristjan Randalu Quartet

Popkultur // Artikel vom 30.01.2011

Die internationale Band mit Mitgliedern aus Estland, Polen, Deutschland und Spanien spielt zwar keine Musik für die Massen.

Wohl aber Jazz für eine neue Ära, der in die Moderne weist, ohne dabei seine Wurzeln zu kappen. Im Quartett präsentierte Randalu zuletzt seine CD „Desde Manhattan“ an Ort und Stelle.

Technisch und interpretatorisch über jeden Zweifel erhaben, wurde das Konzert ein voller Erfolg. Man darf auf die Neuauflage gespannt sein. -er

So, 30.1., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL