Kummerbuben

Popkultur // Artikel vom 29.11.2012

Mit ihrer modernen Schweizer Volkmusik trafen die Berner 2007 den Nerv der Zeit.

Bei „Rumpelrock, Fernwehfolk und Draufgängerpolka“ stoßen eingängige Melodien auf markante Akkordeon- oder Saxofonpassagen und vermischen sich mit der rauchig-kernigen Stimme von Sänger Simon Jäggi. Klingt, als würde der Balkan eine rauschende Ska-Party auf der Alm feiern.

Jetzt hat sich die Band auf der aktuellen CD „Weidwund“ eigene Stücke einfallen lassen – ein Vivarium an Klängen und Stilen von Rock und Folk bis Gypsy-Jazz und Polka. -pat

Do, 29.11., 20.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.