Kummerbuben

Popkultur // Artikel vom 29.11.2012

Mit ihrer modernen Schweizer Volkmusik trafen die Berner 2007 den Nerv der Zeit.

Bei „Rumpelrock, Fernwehfolk und Draufgängerpolka“ stoßen eingängige Melodien auf markante Akkordeon- oder Saxofonpassagen und vermischen sich mit der rauchig-kernigen Stimme von Sänger Simon Jäggi. Klingt, als würde der Balkan eine rauschende Ska-Party auf der Alm feiern.

Jetzt hat sich die Band auf der aktuellen CD „Weidwund“ eigene Stücke einfallen lassen – ein Vivarium an Klängen und Stilen von Rock und Folk bis Gypsy-Jazz und Polka. -pat

Do, 29.11., 20.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...