Laith Al-Deen

Popkultur // Artikel vom 04.02.2012

Im Mai war die vierjährige Veröffentlichungspause vorbei.

Nach „Best Of: 2000-2008“-Album und Cover-„Session“ hat der gebürtige Karlsruher wieder eine Zusammenstellung mit eigenen deutschsprachigen Texten draußen.

„Der Letzte Deiner Art“ (Seven Days Music/Sony Music) heißt das siebte Studioalbum von Laith Al-Deen, auf dem der Mannheimer Multiinstrumentalist mit der samtenen Stimme auch weiterhin zwischen gefühlvollen Balladen und eingängigen Uptempo-Wohlklängen wechselt, zusammengehalten von Pop, Soul und R’n’B. -pat

Sa, 4.2., 20 Uhr, Festhalle Durlach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.