„Laut & Leise“-Festival 2016

Popkultur // Artikel vom 17.09.2016

Mit einem Eröffnungsfestival auf drei Areas startet das Substage in die Herbst/Winter-Saison.

Zu feiern gibt’s die Einweihung des 200 Besucher fassenden Clubs über der Konzerthalle, für dessen Zugang die wuchtige Betontreppe neben dem Eingang und der nicht weniger imposante Fahrstuhlturm gebaut wurden. Er dient vornehmlich Konzerten von Local Heroes und anderen Bands mit Spartenpublikum, für die die große Halle zu überdimensioniert ist. Um die 50 Dates pro Jahr kommen damit zusätzlich ins Substage-Programm. Außerdem verfügt der Raum über eine Bistro-Bar (Mi-Sa ab 17 Uhr), in der zwei Tagesessen angeboten werden, und eine holzbeplankte Dachterrasse gen Schloss Gottesaue.

Seine Unschuld verliert der neue Club mit den britischen Indie-Rockern Lanterns On The Lake und der Münchner Folk-Pop-Band Young Chinese Dogs. Die Hamburger Indie-Pop-Schwestern Josepha und Cosima Carl alias Joco mussten kurzfristig aufgrund von gesundheitlichen Problemen absagen. Auf der kostenlosen Open-Air-Stage vor dem Substage spielen die Folk’n’Blueser Sea Time, das Deutschrock-Quartett Juniique von Ex-Lucy-Lay-Frontfrau Vanessa Kagel und die Karlsruher Heavy-Pop-Punk-Truppe Grizzly, in der Halle das aus Ben Hartmann und Johannes Aue bestehende Berliner Rock-Duo Milliarden und die Hamburger Folk-Punker Abramowicz um die Brüder Sören und Nils Warkentin.

Für das zurückziehende Indie-Pop-Quintett Abby rücken Run Liberty Run nach. Seinen von Shouts durchzogenen dubsteppigen Heavy-Electro, der 2012 bei „X-Factor“ für viel Furore gesorgt hat, präsentieren die Ettlinger auf dem Ende Juli releasten Debüt „We Are“ als poppiger ausgerichtete Synthie-Rock-Dampframme im Stile von Linkin Park. Um 23 Uhr geht’s dann nahtlos weiter mit der im Eintrittspreis inbegriffenen und auf Indie-Gitarrenmucke eingepegelten „Lautstark Party“. -pat

Sa, 17.9., 18 Uhr, Substage, Karlsruhe - präsentiert von INKA
www.facebook.com/lautundleisefestival

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.