Leprous

Popkultur // Artikel vom 17.10.2015

Irgendwo zwischen Dream Theater und Porcupine Tree haben die Prog-Metal-Norweger ihre Genre-Nische gefunden.

Den uniquen Sound des um einiges melancholischer und düsterer ausgefallenen fünften Albums „Congregation“ kreieren Leprous mit vertracktem Riffing, komplexem, aber immer songdienlichem Schlagzeugspiel, das den Tom-Streichler ebenso pflegt wie die harte Doublebass-Attacke, und atmosphärischen Synthies, über die Einar Solberg seine gewöhnungsbedürftig helle Stimme legt. Support: Rendezvous Point und Sphere. -pat

Sa, 17.10., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL