Les Tambours du Bronx

Popkultur // Artikel vom 29.06.2013

Wie die Einstürzenden Neubauten oder die britischen Test Department zählen auch die aus dem französischen Nevers stammenden Les Tambours du Bronx zu den absoluten Schwergewichten der internationalen Massiv-Percussion-Szene.

Wie die Briten sehen sie sich in alter Arbeiter-Tradition, Industrial-Sounds und Kapitalismuskritik stets inklusive. Die 17 Musiker runden ihre komplexen Rhythmen aus Afrobeat, Drum’n’Bass, HipHop, Rock, Metal, Hardcore und Techno mit synthetischen Klängen, Samples und Vocals ab und stehen in ihrer trancehypnotischen Wirkung burundischen Percussion-Ensembles in nichts nach. -rw

Sa, 29.6., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.