Les Tambours du Bronx

Popkultur // Artikel vom 29.06.2013

Wie die Einstürzenden Neubauten oder die britischen Test Department zählen auch die aus dem französischen Nevers stammenden Les Tambours du Bronx zu den absoluten Schwergewichten der internationalen Massiv-Percussion-Szene.

Wie die Briten sehen sie sich in alter Arbeiter-Tradition, Industrial-Sounds und Kapitalismuskritik stets inklusive. Die 17 Musiker runden ihre komplexen Rhythmen aus Afrobeat, Drum’n’Bass, HipHop, Rock, Metal, Hardcore und Techno mit synthetischen Klängen, Samples und Vocals ab und stehen in ihrer trancehypnotischen Wirkung burundischen Percussion-Ensembles in nichts nach. -rw

Sa, 29.6., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 24.07.2020

Nachdem die Bundesregierung Corona-bedingt bis 31.8. alle Großveranstaltungen untersagt hat, wird das komplette „Fest“-Line-up auf 2021 verschoben.





Popkultur // Tagestipp vom 01.07.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2020

Max Giesinger hat mit seiner Akustikplatte „Die Reise“ ein neues Album auf den Markt gebracht.





Popkultur // Tagestipp vom 27.06.2020

Karlsruhes „Uhrensohn“ gibt ein Vorladengaleriekonzert.