Les Tambours du Bronx

Popkultur // Artikel vom 29.06.2013

Wie die Einstürzenden Neubauten oder die britischen Test Department zählen auch die aus dem französischen Nevers stammenden Les Tambours du Bronx zu den absoluten Schwergewichten der internationalen Massiv-Percussion-Szene.

Wie die Briten sehen sie sich in alter Arbeiter-Tradition, Industrial-Sounds und Kapitalismuskritik stets inklusive. Die 17 Musiker runden ihre komplexen Rhythmen aus Afrobeat, Drum’n’Bass, HipHop, Rock, Metal, Hardcore und Techno mit synthetischen Klängen, Samples und Vocals ab und stehen in ihrer trancehypnotischen Wirkung burundischen Percussion-Ensembles in nichts nach. -rw

Sa, 29.6., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Zeltival“-Ausblick 2018

Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2018

Zwei herausragende afrikanische Acts bilden die Klammern des 24. „Zeltivals“.

>   mehr lesen...




Guns n’ Roses

Popkultur // Tagestipp vom 24.06.2018

Mit noch weniger Longplayern in die „Rock’n’Roll Hall Of Fame“ einzuziehen, das haben neben den Gunners wohl nur Nirvana vollbracht.

>   mehr lesen...




Jonas Gavriil

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die Nähe zwischen Jonas Gavriil und Peter Freudenthaler ist nicht nur geografischer Natur.

>   mehr lesen...




Klaus Graf Quartett

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Klaus Graf hatte sie alle.

>   mehr lesen...




Blessthefall

Popkultur // Tagestipp vom 22.06.2018

Die gerne mal inflationär-penetrant auf elektronische Spielereien zurückgreifenden Blessthefall zählen jetzt zur Rise-Records-Family und haben kurz nach dem Signing ihr drittes Album angekündigt.

>   mehr lesen...