Leslie Clio

Popkultur // Artikel vom 07.08.2015

Bis vor zwei Jahren hatte man beim Namen Clio nur französische Autos im Sinn.

Dann kam Leslie mit ihrem auf Anhieb „Echo“-nominierten Album „Gladys“, das sie im selben Jahr auch zum „Fest“ geführt hat; zuletzt saß sie bekanntlich in der deutschen Jury für den „Eurovision Song Contest“. Anstatt den ihr eigenen „Soul-Pop mit Retro-Touch“ der ersten Hitsingle „I Couldn’t Care Less“ weiterzuentwickeln, gibt sie auf „Eureka“ fürs Erste das zwanghaft gutgelaunte Pop-Sternchen. -pat

Fr, 7.8., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.





Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Hier darf getanzt werden!





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.