Levin Goes Lightly, Kanada-Folk & Hella Comet

Popkultur // Artikel vom 18.05.2017

Der Stuttgarter Levin Stadler wandelt nicht nur visuell auf den Spuren von Ziggy Stardust.

Ian Curtis oder Suicide, auch sein Wave-Sound könnte direkt aus den späten 70ern stammen. „Neo Romantic“ heißt sein neues Album, das er live mit einer super besetzten Band aus Max Rieger (Die Nerven), Paul Schwarz (Human Abfall) und Thomas Zehnle (Wolf Mountains) auf die Bühne bringt.

Tags drauf gibt’s im Kohi Indiefolk aus Kanada mit Shotgun Jimmie, The Burning Hell und Steve Lambke, bevor die Grazer Hella Comet am Sa, 20.5. ein Brett aus Noiserock und Postpunk auffahren. -rw

Do, 18.5., 20 Uhr (Levin Goes Lightly); Fr, 19.5., 20 Uhr (Indiefolk); Sa, 20.5., 21 Uhr (Hella Comet), Kohi, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Am All Hallows’ Evening lässt Schänken-Chef Klaus Höger seine Resident-Band abgehen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Zum siebten Mal verkleiden Justin Novas Curbsides vor Allerheiligen bekannte Melodien von „Hells Bells“ bis zum „Ghostbusters“-Theme in bestgelaunte Surf-Rock-Reggae-Tracks.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Was die Dudes und Dudettes an Halloween treiben, ist mittlerweile klar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2018

Auf „Harieschaim“ folgt „Zores“.