Literatur & Jazz

Popkultur // Artikel vom 27.03.2011

Michael Rademacher liest Texte des jiddischen Literatur-Nobelpreisträgers Isaac B. Singer.

„Seine Erzählungen sind meist so voll mit Ereignissen und so leicht gebaut, dass man eben dies fast übersieht: Sie handeln nicht vom Handeln, sondern vom Hören und Erinnern“, so eine Kritikerstimme. Pirmin Ullrich (sax, cl), Reiner Ziegler (p), Torsten Steudinger (b) und Matthias Klittich (dr) liefern die passende Musik (So, 27.3., 11 Uhr, Badisches Staatstheater).

Mit Roman Rothen am Bass läuft die Jazz-Combo auch beim „Beat Poetry Project“ (Foto) auf: „Sex, Drogen und Off-Beats rund um Charley Parker“, wie Sprecher Harald Schwiers augenzwinkernd verspricht. Er wird Ginsberg, Kerouac und Co. seine Stimme leihen (Fr, 1.4., 20 Uhr, Insel, Foto: Artis). -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL