Liz Green

Popkultur // Artikel vom 14.04.2009

Das Café Nun war ja schon immer für tolle Neuentdeckungen gut.

Jetzt folgt mit dem Gastspiel von Liz Green, die am Bass von Stuart Eastham begleitet wird, der nächste Streich: „Greens Songs sind ein Anachronismus; um zu klingen wie Billie Holiday fehlt ihrer Platte „Midnight Blues“ nur noch das Rauschen des Schelllacks. Aber vielleicht ist es gerade das, was ihre kehligen Gitarrensongs von Liebe, Tod und Träumen einzigartig macht“, schreib die SZ zu ihrem Album. -rowa

15.4., 20 Uhr, Café Nun, Gottesauerstr. 35, Karlsruhe
www.nuncafe.de
www.myspace.com/lizgreenmusic

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.