Liz Green

Popkultur // Artikel vom 14.04.2009

Das Café Nun war ja schon immer für tolle Neuentdeckungen gut.

Jetzt folgt mit dem Gastspiel von Liz Green, die am Bass von Stuart Eastham begleitet wird, der nächste Streich: „Greens Songs sind ein Anachronismus; um zu klingen wie Billie Holiday fehlt ihrer Platte „Midnight Blues“ nur noch das Rauschen des Schelllacks. Aber vielleicht ist es gerade das, was ihre kehligen Gitarrensongs von Liebe, Tod und Träumen einzigartig macht“, schreib die SZ zu ihrem Album. -rowa

15.4., 20 Uhr, Café Nun, Gottesauerstr. 35, Karlsruhe
www.nuncafe.de
www.myspace.com/lizgreenmusic

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...